Bardensang und Zauberklang: Logo

Die Erlentochter beim Spiel im Freien (der Link führt auf ihre Seite).Friedhelm Schneidewind mit Drehleier (der Link führt auf seine Seite).

Das Duo BARDENSANG UND ZAUBERKLANG versetzt seit 2013 mit Gesang, Harfen- und Flötenklängen das Publikum in zauberhafte Welten, oft ergänzt durch den Klang von Drehleier, Fidel, Portativ und anderen Instrumenten.

»... führte das Publikum mit seinen Harfen- und Blockflötenklängen in eine komplett andere Welt.«
Mannheimer Morgen, 10.03.2018, zum Auftritt bei »Kultur im Dunkeln« am 06.03.2018 in der Schlossschule Ilvesheim

»Den musikalischen Teil des Abends übernahm das Duo ›Bardensang und Zauberklang‹, bestehend aus Daniela Osietzki und Friedhelm Schneidewind. Die beiden traten in mittelalterlicher Gewandung auf und beeindruckten mit einer Vielzahl von Instrumenten, darunter eine Drehleier und mehrere Arten von Harfen. Zu hören gab es fröhliche Tänze und traurige Minnelieder, manche davon in einer Nachdichtung von Friedhelm Schneidewind, so etwa die ›Lebensballade‹ des Dichters Oswald von Wolkenstein aus dem 15. Jahrhundert.«
Mannheimer Morgen, 15.12.2017, zum Balladenabend »Ritter, Recken, Raubgesindel« mit Kai Rohlinger am 1.12.2017 in der Zweigstelle Vogelstang der Stadtbibliothek Mannheim (Bilder)

Die Harfenistin Daniela Osietzki tritt als »Erlentochter« seit 2007 auf mit Gesang und keltischer Harfe; bei Mittelaltermärkten, Festivals und Konzerten ist sie sowohl solo wie auch in verschiedenen Ensembles zu erleben, häufig mit eigenen Liedern und Vertonungen. Ihr »elfischer«, fast sirenenhafter Gesang harmoniert aufs Beste mit dem kristallklaren silbrigen Klang ihrer 30-saitigen keltischen Harfe »Hobbit«, aber auch mit dem rauchigen Bass ihres Duo-Partners.

Friedhelm Schneidewind war u. a. Chorleiter, Organist, Flötenlehrer und Leiter eines Barockensembles, ehe er 1995 das Mittelalterensemble »Conventus Tandaradey« gründete. Der frühen Musik ist er treu geblieben, im Duo mit der »Erlentochter« aber wird ein breites Spektrum geboten: Musik aus Mittelalter, Renaissance, Barock und Romantik, orientalische Tänze, fantastische Lieder und viele eigene Vertonungen, dargeboten mit Gesang, Harfen, Flöten, Drehleiern, Portativ und manch anderen Instrumenten.

2015 erschien die erste CD der »Erlentochter«, von Friedhelm Schneidewind gibt es u. a. zwei Liederhefte.

Impressum mit DatenschutzerklärungInstrumente von Friedhelm Schneidewind – E-Mail: musik@bardenklang.de

Radiosendung im BERMUDAFUNK vom 8.1.18: Phantastisches zur dunklen Jahreszeit · Ausschnitte vom Balladenabend »Ritter, Recken, Raubgesindel«
Die Sendung kann hier heruntergeladen werden: 60 Min., MP3: 34,3 MB

Bisherige Auftritte · Bilder und Tonaufnahmen · CD FÜR UND FÜR der ERLENTOCHTER

Konzert in Mannheim am 8.11.2014

nächste öffentliche Auftritte:

Bardensang und Zauberklang: zum Beginn der Seite

2. September 2018: Tolkientag Hannover

Vorträge und Musik am 45. Todestag von J. R. R. Tolkien

Musikprogramm: Lieder vom Wandern und Reisen

Haus der Religionen · Zentrum für interreligiöse und interkulturelle Bildung e.V.
Böhmerstraße 8 · 30173 Hannover

Bardensang und Zauberklang: zum Beginn der Seite

21. September 2018, 16 – 18 Uhr · Zentraler Mannheimer Lehrgarten

Café-Garten mit Musik

Bardensang und Zauberklang: zum Beginn der Seite

22. September 2018 · See der Sinne

Wiesensee Hemsbach – im Literaturzelt

Friedhelm Schneidewind liest aus seiner Episode »Die Gelehrten von Hadramaut« im Episodenroman

SKLAVIN UND KÖNIGIN

und wird dabei begleitet auf der Harfe von der »Erlentochter« Daniela Osietzki.
Die anderen Episoden stammen von Thomas Le Blanc, Alexander Röder, Karl-Ulrich Burgdorf, Jacqueline Montemurri und Tanja Kinkel; der Roman erschien im März 2018.

»Sklavin und Königin ist ein fesselndes Fantasywerk, das seine Leser für einige Stunden Träumen lässt. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.« Manuela Hahn, »Lesenswertes aus dem Bücherhaus«, 2.5.2018

»... kann ich dieses Buch allen Freunden von Karl-May- und Abenteuergeschichten wärmsten empfehlen.« Frank Lang, »Der Büchernarr«, 2.5.2018

Bardensang und Zauberklang: zum Beginn der Seite

30. November 2018, 19 Uhr · Zweigstelle Vogelstang der Stadtbibliothek Mannheim

Balladenabend von und mit Kai Rohlinger

Bardensang und Zauberklang: zum Beginn der Seite

Der Harfen Zauberklang
Motto-Lied des Duos BARDENSANG UND ZAUBERKLANG, verfasst 2014 von Friedhelm Schneidewind auf seine Melodie der BALLADE VON DEN ALTEN ZEITEN von 1983
Rundfunk-Live-Aufnahme im BERMUDAFUNK, 14. April 2014 – 2:42 Min. – 5,0 MB

Unser Wohnwagen als Bardenzimmer
Unser Wohnwagen als Bardenzimmer
(bemalt von Ulrike Grimm: www.art-grimm.de)

Unser Profil auf Facebook

Zum Facebook-Profil von BARDENSANG UND ZAUBERKLANG


Zur Startseite von Friedhelm Schneidewind


Zum Impressum mit Datenschutzerklärung von Friedhelm Schneidewind